Trees Africa ° ° ° Bäume Afrika

Trees, the largest living things on earth, offen are real monuments of themselves. Sometimes it is their build – elegant proportions, branching or extrem gnarled, which do impress us.

Bäume, die größten Lebewesen auf unserer Erde, sind häufig wahre Naturdenkmäler. Mal ist es ihre Gestalt, ebenmäßig, gegliedert, ver­ästelt oder besonders urwüchsig. Mal ist es das Grün, oder die Masse eines Baums oder mehrerer Bäume, der Kronen, der Stämme. eine Baumgruppe. Der Baum beeindruckt uns als Wald, Bäume rahmen Straßen, Bäche, Flüsse, Wiesen ein. Ein einzel­ner Baum prägt manchmal das Bild einer ganzen Landschaft, eines Dorfes, eines Platzes, eines Parks, eines Gartens, die Stimmung ei­ner Kü­stenlandschaft. Eindrucksvoll, wenn Bäume sich gegen den freien Himmel abzeichnen. Dann kommen der Stamm und der Astaufbau besonders gut zum Aus­druck. Sie sind vielfach von Landschafts­gärtnern in Parks bewußt und effektvoll gepflanzt worden. Meist zeigen sie sich uns mit Blättern oder so­gar mit Blüten, im Winter oder in der Trocken­zeit aber auch ohne Blätter. Mischwälder.bieten im Herbst eine gan­ze Vielfalt von Farben Im Wald sehen wir den einzelnen Baum meist nicht in seiner ganzen Gestalt, im Hochwald vielleicht nur die Stämme. Manch­mal ist es auch die Verbindung zu Menschen und Tieren, die die Bedeutung von Bäumen, ihren Eindruck auf uns ausmacht. Der Baum gibt uns Früchte, er spendet Schatten, den auch Tiere suchen. Oder wir benutzen sein Holz.

Ich bin kein Botaniker und führe auch keine Baum-Bestimmungsbücher mit mir. Aufnahmen eines eindrucksvollen Baumes aus dem Wagen oder aus der Ferne ermöglichen meist gar keine nähere Bestimmung. Ich kann daher oft die Baumarten nicht bezeichnen; würde mich aber freuen, wenn Sie mir Hinweise auf die Namen geben.

In Übersee suche ich an geeigneten Orten den “Urwald”. Das ist aber für den Touristen oft recht schwierig. Sieht man große, dichte Baumgruppen, merkt man meist schnell, daß es kein Primärwald ist, sondern aufgeforsteter Baumbestand. Immerhin! An den Straßen in den feucht­tro­pi­schen Zonen stehen an den Straßenrändern zwischen hohen Bäumen oft Hütten und Häuser versteckt. Das sind manchmal Kultur­bäume, die schon wie ein Wald wirken, aber eben kein Urwald sind. – Es schmerzt, wenn man sieht, wie der Wald, der Urwald zerstört wird. Ich mache auch davon gelegentlich Bilder. 

 

ÄGYPTEN – Sinai  Wadi Feran - Schattenspendende Akazie im Wadi

ÄGYPTEN – EGYPT – Sinai : Schatten spendende Schirmakazie im Wadi ° ° ° shady acacia in fluvial bed

ALGERIEN –: Sahara-Atlas-Gehölze

ALGERIEN – ALGERIA 1989: mediterrane Gehölze im Sahara-Atlas- – Mediterranian trees in the Sahara-Atlas

 

ALGERIEN Sahara-Atlas: Laubbäume

ALGERIEN – ALGERIA 1989 ° ° ° Sahara-Atlas: Laubbäume ° ° ° deciduous trees

 

ALGERIEN  1989: Dattelpalmen in Wadi

ALGERIEN – ALGERIA 1989: Dattelpalmen in Wadi – dates in the riverbed

 

ALGERIEN – Sahara: Dattelpalmen

ALGERIEN – ALGERIA: Sahara: Dattelpalmen – dates

 

Dieter Radow
ALGERIEN – ALGERIA: Sahara: Dattelpalmen – dates

Dieter Radow
ALGERIEN – ALGERIA: Sahara: Dattelpalmen-Garden – dates garden

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: KISAMA NATIONAL PARK: Baobab

Dieter Radow
ANGOLA: Kwanza-River: Mangrove

Dieter Radow
BOTSWANA: Büffel im Mischwald – buffelos in deciduos forest

Dieter Radow
BURKINA – FASO: Baobab

Dieter Radow
29 BURKINA – FASO: Palmen am Wasserloch – palms at the water-hole

Dieter Radow
BURKINA – FASO: Baobab

Dieter Radow
BURKINA – FASO: Sahel: Dornbusch – briar-trees

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Mango-Alleebäume – mango trees at the road

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Mango in Blüte/blossom

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): blühender Kaffeebaum – Coffee tree in blossom

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Kaffeebaum – coffee tree

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Kaffeebohnen am Baum – coffee beans at tree

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Kakaobaum mit Früchten – cocoa

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Kakaobaum mit Früchten – cocoa

Dieter Radow
GUINEA: Avocados

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Mangrove in Backwater

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Regenwald mußte weichen – rainforrest vanished

Dieter Radow
CÓTE d`IVOIRE (ELFENBEINKÜSTE): Yamassoukrou: Flügelbaum – wing tree at the golf course

Dieter Radow
DSCHIBUTI – DJIBOUTI: Bäume im Wadi – trees in fluvial bed

Dieter Radow
DSCHIBUTI – DJIBOUTI: Schirmakazien – Acacia

Dieter Radow
ERITEA: nördliches Hochland – nothern higlands: Tamariske im Wadi – tamarisk in fluvial bed

Dieter Radow
ERITEA: Tamariken neben dem Wadi – tamarisks besides the fluvial bed

Dieter Radow
GHANA: Fächerpalme – fan palm

Dieter Radow
KAMERUN – CAMEROONS: Siedlung und Bäume– trees with settlement

Dieter Radow
KAMERUN – CAMEROONS: Alleebäume aus Fremdenlegionärszeit – road trees of French period

Dieter Radow
KAMERUN – CAMEROONS: Baum an exponiertem Geländepunkt – tree in exposed position

Dieter Radow
KAMERUN – CAMEROONS: Rumsiki: Kinder im Baumschatten – children in shadow of a tree

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Baum an exponierter Stelle – tree in exposed position

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Üppiger Baumwuchs – lush growth of vegetation

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Üppiger Baumwuchs – lush growth of vegetation

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Fruchtpflücker – fruit picker

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: platzbeherrschender Baum – exposing tree

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Üppiger Baumwuchs – lush growth of vegetation

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Üppiger Baumwuchs – lush growth of vegetation

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Üppiger Baumwuchs – lush growth of vegetation

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: Schmarotzerpflanzen – parasite plants

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: üppiger Baumwuchs – lush vegetation

Dieter Radow
KOMOREN – COMOROS: dorfprägender Baobab – striking village tree

Dieter Radow
KONGO – CONGO: der Urwald von oben – jungel

Dieter Radow
KONGO – CONGO: Baobab

Dieter Radow
KONGO – CONGO: Mango Baum – tree

Dieter Radow
KONGO – CONGO: Baobab

Dieter Radow
KONGO – CONGO: …schlanker, hoher Laubbaum – deciduous tree with exremely slender, tall trunk

Dieter Radow
KONGO – CONGO: Aufforstung – …reafforrestation

Dieter Radow
KONGO – CONGO: Eisenbahnfahrt durch Dschungel – by railway across jungle

Dieter Radow
KONGO – CONGO: Palmen bei Sonnenuntergang am Atlantik . palm trees at the Atlantic beach

Dieter Radow
LIBYEN – LIBYA: Dattel-Oase – date oasis

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: Gartenbäume – garden trees

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: Baum – tree

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: Dschungel – jungle

Dieter Radow
MADAGASKAR – Elefantenbaum: von Franzosen eingeführt – elephant-tree, French imported

Dieter Radow
MADAGASKAR – Elefantenbaum mit Schmarotzerpflanzen – parasite plants at elephant tree

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: Bambus – bamboo

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: endemischer Madagascar-Baobab

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: endemic Madagascar-Baobab

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: schöner Stadtbaum – city-tree in Diego Suarez

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: Dschungel – jungle

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: gut gewachsener Laubbaum – well grown deciduous tree

Dieter Radow
MADAGASKAR – MADAGASCAR: Palmen vor der Bucht von Diego Suarez – palms at the bay

Dieter Radow
MAURITIUS:Stammblüte – trunk-blossom

Dieter Radow
RUANDA, Bäume am See – trees at lake Kiwu

Dieter Radow
RUANDA, Bäume am KIWU-See bei Sonnenuntergang

Dieter Radow
RUANDA, Bäume am KIWU-See nach Sonnenuntergang – after sunset

Dieter Radow
SENEGAL. Dorf-Idylle mit Baum – tree in village

Dieter Radow
SENEGAL. Baobab am Straßenrand – baobab at the road

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES: Bäume auf Felsinsel – trees on little rocks in the sea

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES: Bäume auf Felsinsel – trees on little rocks in the sea

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES, La Digue: Palmen zwischen Küstenfelsen – palms between rocks

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES; La Digue: Palmes-Dschungel – palm jungle

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES; La Digue: Palmes-Dschungel – palm jungle

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES; La Digue: größter Samen auf Erden – biggest seed on earth

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES; La Digue: Coco-de-Mer – Diameter ca 35 cm

Dieter Radow
SEYCHELLEN – SEYCHELLES: Palmen gen Himmel – palms to the sky

Dieter Radow
TANSANIA; Tamarisken-Landschaft – tamaric scenery

Dieter Radow
TANSANIA; Campement unter Bäumen – under trees

Dieter Radow
TANSANIA; Zebras unter Baobab – under baobab

Dieter Radow
TANSANIA; Akazien am Wasserloch – acacia at waterhole

Dieter Radow
TANSANIA; Akazien in der Savanne – acacia in savanna

Dieter Radow
TANSANIA; Elefanten-Kratzbaum – elefant`s scratch tree

Dieter Radow
TANSANIA: Etosha Nationalpark: Baum prägt den Rastplatz – tree for shade

Dieter Radow
TANSANIA; Tamarisken im Elefantental – tamarics in the elephant valley

Dieter Radow
TUNESIEN – TUNISIA: Palmen im Höhlendorf – palms between living caverns

Dieter Radow
TUNESIEN – TUNISIA: schattenspendender Eucalyptus for shade

Dieter Radow
TUNESIEN – TUNISIA: malerische Palmen – scenic palms