Trees Asia ° ° ° Bäume Asien

 

Bäume, die größten Lebewesen auf unserer Erde, sind häufig wahre Naturdenkmäler. Mal ist es ihre Gestalt, ebenmäßig, gegliedert, ver­ästelt oder besonders urwüchsig. Mal ist es das Grün, oder die Masse eines Baums oder mehrerer Bäume, der Kronen, der Stämme. eine Baumgruppe. Der Baum beeindruckt uns als Wald, Bäume rahmen Straßen, Bäche, Flüsse, Wiesen ein. Ein einzel­ner Baum prägt manchmal das Bild einer ganzen Landschaft, eines Dorfes, eines Platzes, eines Parks, eines Gartens, die Stimmung ei­ner Kü­stenlandschaft. Eindrucksvoll, wenn Bäume sich gegen den freien Himmel abzeichnen. Dann kommen der Stamm und der Astaufbau besonders gut zum Aus­druck. Sie sind vielfach von Landschafts­gärtnern in Parks bewußt und effektvoll gepflanzt worden. Meist zeigen sie sich uns mit Blättern oder so­gar mit Blüten, im Winter oder in der Trocken­zeit aber auch ohne Blätter. Mischwälder.bieten im Herbst eine gan­ze Vielfalt von Farben Im Wald sehen wir den einzelnen Baum meist nicht in seiner ganzen Gestalt, im Hochwald vielleicht nur die Stämme. Manch­mal ist es auch die Verbindung zu Menschen und Tieren, die die Bedeutung von Bäumen, ihren Eindruck auf uns ausmacht. Der Baum gibt uns Früchte, er spendet Schatten, den auch Tiere suchen. Oder wir benutzen sein Holz.

 

Ich bin kein Botaniker und führe auch keine Baum-Bestimmungsbücher mit mir. Aufnahmen eines eindrucksvollen Baumes aus dem Wagen oder aus der Ferne ermöglichen meist gar keine nähere Bestimmung. Ich kann daher oft die Baumarten nicht bezeichnen; würde mich aber freuen, wenn Sie mir Hinweise auf die Namen geben.

 

In Übersee suche ich an geeigneten Orten den “Urwald”. Das ist aber für den Touristen oft recht schwierig. Sieht man große, dichte Baumgruppen, merkt man meist schnell, daß es kein Primärwald ist, sondern aufgeforsteter Baumbestand. Immerhin! An den Straßen in den feucht­tro­pi­schen Zonen stehen an den Straßenrändern zwischen hohen Bäumen oft Hütten und Häuser versteckt. Das sind manchmal Kultur­bäume, die schon wie ein Wald wirken, aber eben kein Urwald sind. – Es schmerzt, wenn man sieht, wie der Wald, der Urwald zerstört wird. Ich mache auch davon gelegentlich Bilder.

 

 

Bangladesch1 Das Ganges-Delta Sundarban endet hier am Golf von Bengalen 9

Bangladesh 2009 ° ° ° two trees in the mud-flats of the Ganges; standing already in the Indian Ocean ° ° ° Einzelne Bäume im Schlick des Ganges-Delta Sundarban am Übergang in den Golf von Bengalen (Indischer Ozean)

 

Bangladesch Das Ganges-Delta Sundarban endet am Golf von Bengalen 0

Bangladesh 2009 ° ° ° trees in the mouth of the Ganges; standing already in the Indian Ocean ° ° ° Einzelne Bäume an der Mündung des Ganges-Delta Sundarban, unmittelbar am Übergang in den Golf von Bengalen (Indischer Ozean)

 

Bangladesch Das Ganges-Delta Sundarban endet am Golf von Bengalen 3

Bangladesh 2009 ° ° ° a single tree in the mud-flats of the Ganges; standing already in the Indian Ocean ° ° ° Einzelner Baum im Watt des Ganges-Delta Sundarban am Übergang in den Golf von Bengalen (Indischer Ozean)

 

Bangladesch Das Ganges-Delta Sundarban endet am Golf von Bengalen 5

Bangladesh 2009 ° ° ° a single tree in the mud-flats of the Ganges; standing already in the Indian Ocean ° ° ° Einzelner Baum im Watt des Ganges-Delta Sundarban am Übergang in den Golf von Bengalen (Indischer Ozean)

 

Bangladesch Ganges-Delta Sundarban  Mangroven im Delta 4

Bangladesh 2009 ° ° ° mangrove forrest in the Ganges-delta Sundarban, natural habit of the men-eating Bengal-tiger
° ° ° Mangrovenwald im Ganges-Delta Sundarban, dem Lebensraum der menschenfressenden Bengal-Tiger

 

 

Bangladesch Mangroven-Dickicht 6

Bangladesh 2009 ° ° ° mangrove forrest in the Ganges-delta Sundarban, natural habit of the men-eating Bengal-tiger
° ° ° Mangrovenwald im Ganges-Delta Sundarban, dem Lebensraum der menschenfressenden Bengal-Tiger

 

birma-209

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-227

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-233

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-236

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-582

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-498

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-504

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-507

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-522

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-528

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

birma-555

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Burma 155

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Birma DSCN0603

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Birma DSCN0604

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Birma DSCN0614a

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Birma DSCN0621

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

birma-360

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

Birma DSCN0624

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Birma DSCN0646

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Burma 110

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

Burma 115

Birma/Myanmar 2012 ° ° ° ° ° °

 

israel-jerusalem-uralte-oelbäume-am-olberg

Israel – Jerusalem 2011 ° ° ° ancient olive trees at the Mount of Olives° ° ° Uralte Olivenbäume am Ölberg

 

DSCN0861

DSCN1375

DSCN1398

Georgien 30

Georgia 2005 Georgien ° ° ° trees at the riverbank pronounce the landscape ° ° ° Baumbewuchs am Flußrand bestimmt den Landschaftscharakter

 

Groß Schauen KircheX

iran- Abarkuh angebl 4000 Jahre alte Zypresse

Persia/Iran – town of Abarkuh 1999 ° ° ° the cypress-tree is allegedly 4000 years old ° ° ° Die Zapresse ist angeblich 4000 Jahre alt.

 

israel-jerusalem-uralte-oelbäume-am-oelberg

Israel – Jerusalem 2011 ° ° ° ancient olive trees at the Mount of Olives° ° ° Uralte Olivenbäume am Ölberg

 

Türkei Termessos a

Türkey/Türkei 2013 ° ° ° ° ° °

 

Nepal 61

Nepal Chitwan Nationalpark

Oman-Wüsten-Akazie

papua-dorf-3

papua-dorf-8

philippinen-manila- 3

Sri Lanka 53-01

Sri Lanka heiliger Baum

Türkei Kiefer im lykischen Gebirge

Türkey/Türkei 2013 ° ° ° striking pine tree in the Lycrian mountains ° ° ° markante Kiefer im lykischen Gebirge

 

libanon-pinien-3

Lebanon 1996 Pine-trees in the Shouf Mountains ° ° ° Libanon 1996 Kiefern im Schuf-Gebirge

 

Kirgistan 13

 

Jemen 744x

Yemen/Jemen 1997 ° ° ° trees in wady-area of the dessert ° ° ° Bäume in der Wüste in einem Wadi-Tal mit wasserführenden Erdschichten

 

Jemen 206

Yemen/Jemen 1997

 

Japan

Japan 2006 ° ° ° ° ° °

 

Japan27

 

Japan15a

Japan 2006 ° ° ° ° ° °

a href=”http://dieter.radow.eu/landschaftsformen-2/baume-asien/japan15a/” rel=”attachment wp-att-5485″>

Japan12

Japan 2006 ° ° ° ° ° °

 

Japan3

Japan 2006 ° ° ° ° ° °

 

libanon-zedern-7