Fluvial Beds ° ° ° Wadis

Algerien 56 Canjon de l`Aures6

Algerien/Algeria 1989 – Canyon de Abiod (Massiv de l`Aures)

Algerien 56 Canjon de l`Aures3

Algerien/Algeria 1989 – Canyon de Abiod (Massiv de l`Aures)
Dattelpalmen-Hain im Wadi / Dates – farming in the fluvial-bed

Algerien 56 Canjon de l`Aures1

Algerien/Algeria 1989 – Canyon de Abiod (Massiv de l`Aures)
Mouth of the Canyon / Mündung des Canyon bei Biskra

Algerien 55 Canjon de l`Aures5

Algerien/Algeria 1989 – Canyon de Abiod (Massiv de l`Aures) bei/near Biskra. From the mouth of the Canyon water seeps into dessert / An der Mündung des Canyon versickert das Wasser des Wadi in der Sahara

Algerien 55 Canjon de l`Aures1

Algerien/Algeria 1989 – Canyon de Abiod (Massiv de l`Aures) bei/near Biskra. From the mouth of the Canyon water seeps into dessert / An der Mündung des Canyon versickert das Wasser des Wadi in der Sahara

Algerien 48 Sahara036

Algerien/Algeria 1989 -

Ägypten Sina Oase Feran 88

Ägypten / Egypt 1994 – Sinai – Wadi Feran
Die Seite des Wadis ist zur Asphalt-Fahrbahn befestigt.
One side of the fluvial-bed has been made up as trafic-road

654 Grenze Eritrea-Äthiopien verläuft im Wadi

Eritrea-Äthiopien – 1997 Die Grenze verläuft mitten im Wadi.
Eritrea-Ethiopia – 1997 The border runs in the middle of the fluvial bed.

Äthiopien Grenze Eritrea-Äthiopien

Eritrea-Äthiopien – 1997 Die Grenze verläuft mitten im Wadi.
Eritrea-Ethiopia – 1997 The border runs in the middle of the fluvial bed.

Ägypten  Sinai Felslandschaft

Egypt – Sinai 1984 Ägypten ° ° ° The Wadi Feran winds through magnificent rock formation ° ° ° Das Wadi Feran schlängelt sich durch fantastische Fels-Formationen

Ägypten  Sinai Felsformationen 418

Egypt – Sinai 1984 Ägypten ° °The Wadi Feran winds through magnificent rock formation ° ° Das Wadi Feran windet sich durch fantastische Fels-Formationen

Ägypten Sinai Schirmakazie in Wadi-Senke 419

Egypt – Sinai 1984 Ägypten ° ° ° shade providing tamarisc in the Wadi Feran ° ° ° Schatten spendende Tamariske im Wadi Feran

Tunesien Wadi mit Wadimeter

Tunesia : fluvial bed crosses the road. After rainfall the trafic is highly endangered; the drivers cannot assess the deepnes. Therefore Wadi-meters at the road-side.° ° ° Tunesien: Eine Wadi kreuzt die Fernstraße. Der Verkehr kann nach Regen stark gefährdet sein, weil die Fahrer die Wassertiefe nicht einschätzen und zur Seite gespült werden können. Deshalb stehen hier Wadimeter neben der Fahrbahn.

Irak Autobahnbrücke über Wadi

Iraq: A long highway bridge over a crossing fluvial bed. The power of the waters can destroy bridges with small ducts ° ° ° Irak: Eine lange, aufgeständerte Brücke der Autobahn Aman – Bagdad über ein Wadi. Brücken mit zu geringem Durchlaß werden mitunter von starken Regenfluten zerstört.

Jemen 709x

Yemen: wadi crosses a road ° ° ° Jemen: Ein Wadi führt über eine Straße

Jemen 720

Yemen: a road crosses a wadi ° ° ° Jemen: Eine Straße.führt durch ein Wadi. Zum Glück war das Flußbett trocken

Jemen 823

Yemen: A road crosses a wady. The villagers use the dry period to take out sand and stones for constraction purpose ° ° ° ° Jemen: Eine Straße.führt durch ein Wadi. Die Dorfbewohner entnehmen hier bequem Sand und Steine für Bauzwecke.

Jemen 748

Yemen: A wady runs along the road, some meters below. ° ° ° .Jemen: Ein Wadi verläuft etwas tiefer neben der Straße. Genauer gesagt, hat man die Straße neben dem Wadi errichtet.

Jemen - Wadi 'Amd in der Provinz North Hadramaut

Yemen Wadi ‘Amd in the Province North Hadhramawt ° ° ° Jemen – Wadi ‘Amd in der Provinz North Hadramaut

Jemen - Die westliche Seite des Wadi Hadramaut,r

Yemen: The Wadi Hadhramawt is the longest wadi of 160 km in the Arabian peninsula (here: the western side) ° ° ° Jemen – Die westliche Seite des Wadi Hadramaut, des mit 160 km längsten Wadis auf der Arabischen Halbinsel.

Libyen Wucht eines Wüstenregens zerstörte moderne Brücke

Libya 1989 – This modern bridge of the Highway Tripolis-Bengasi did not withstand the power of water in the Wadi after strong rainfall in the desert ° ° °  Libyen 1989. Der Wucht des Wassers im Wadi nach starkem Wüstenregen hielt diese moderne Brücke auf dem Highway Tripolis-Bengasi nicht stand

Jemen Wadi-Oase mit Dattelpalmen

Jemen – Hadramaut-Province: Wadi-Oase mit Dattelpalmen ° ° ° Yemen – Hadhramauwt-Province: -wadi-oasis with date-palms

Kamerun Rumsiki Graben nach Wasser im Wadi-Grund

Kamerun Rumsiki 1994: Frau gräbt im Wadi nach Wasser. Dort kann auch bei ausgetrockneter Oberfläche noch Grundwasser stehen.° ° °
Cameroun Rumsiki 1994: woman digging for water in wadi-underground; there may stay ground water, even when the wadi surface is dry. Ttherefore often we see plants and trees in dry fluvial beds.

 

Jemen 1997: Dattelpalmen am Rande eines Wadis

Yemen 1997: Datepalms at the sides of a wadi ° ° ° Jemen 1997: Dattelpalmen am Rande eines Wadis. im tiefsten Bereich eines Tals gibt es noch am ehesten Grundwasser

Mali Bandiagara Fluß vor Austrocknung

Mali 2000: Bandiagara – Fluß Yame8: kurz vor vollständiger Austrocknung. Chinesen haben aber Brunnen in den wasserführenden Untergrund gebohrt ° ° ° Mali 2000: Bandiagara – river Yame8 shortly before drying up. The Chinese have sank well-tubes into the water leading ground near all villages

Namibia Ende des Wadis Sussuflei.,

Namibia Ende des Wadis Sussuflei. Das wasser aus den Bergen versicker hier vor den fast 100 Meter hohen Dünen

Mali 2000: Wadi vor der Faillaisse von Bandiagara

Mali 2000: Wadi des Flusses Yame8 vor der Faillaisse von Bandiagara- ° ° ° Mali 2000: – wadi of the river Yame8 alongside the Faillaisse of Bandiagara

Tunesien Wadi -ein Wasserhindernis

Tunesien 1986:Wadi – ein Wasserhindernis
Tunesia 1986 wadi -ein Wasserhindernis

Sudan Wadi

Libyen: Ein Wadi, das lange kein Wasser erlebt hat, wird langsam zur Wüste.

Jemen 1997 411

Wadi mit Rest-Wasser

Mali Blick vom oberen Rand der Failaisse in die Sahelniederung

Mali: View from the Bandiagara-Failaisse over the Sahel-savannah with wadis, leading rainfalls to the riverbed of the Yamiß ° ° ° Mali Blick vom oberen Rand der Failaisse in die Sahelniederung mit Wadiw, die Regenwasser in das Flüßchen Yameß leiten, der am unteren Rand der Failaisse entlang verläuft

Jemen 742 Namibia Namib-Naukluft-Wüste Namibia Sosusvlei in der Namib 3 Namibia Sosusvlei in der Namib 6 Namibia Sosusvlei in der Namib 9 Simbabwe Affe im Wadi